Aktuelles/Termine

  • Protokoll der Generalversammlung vom 23.02.2018
Protokoll Mitgliederversammlung - 23.02.
Adobe Acrobat Dokument 7.8 MB
  • Aktueller Stand der Aktivitäten am Standort Itzenplitz (Stand Juni 2018).

                    - von Rüdiger Zakrzewski -

 

 

                   Premium Grubenanlage Itzenplitz.

 

                                „Hier tut sich was“

 

 

 

Schon getätigte private Investitionen am Standort der historischen Grubenanlage:

 

  

 

Historisches Pumpenhaus im Itzenplitzer Weiher (1908) (Denkmalschutz):

 

Der Itzenplitzer Weiher und später das Pumpenhaus wurde von den Bergbehörden als Wasserreservoir, aber vor allem zur Speisung der damals neuen Technik der Dampfmaschinen in den Gruben Itzenplitz und Reden angelegt.

 

Der über einem kreisrunden Grundriss sich erhebende Bau des Pumpenhauses ist ein besonderes Kleinod im Denkmalbestand des Bergbaus. Er hat einen aus rotem Sandsteinquadern errichteten Sockel. Den weiß verputzten Maschinenraum krönt ein achtseitiges (nach der Restaurierung wieder) Schieferdach. Das Pumpenhaus war und ist nicht nur eine technische Rarität sondern ist auch von hoher ästhetischer Qualität.

 

Das Unikat wurde vom Förderverein „Historische Grubenanlage Itzenplitz“ in Handarbeit und mit viel Geld mit Hilfe von Sponsoren vor dem Verfall gerettet, grundsaniert, restauriert und dann 2017 symbolisch der Bevölkerung und der Gemeinde wieder übergeben.

 

In diesem Jahr wird das Pumpenhaus 110 Jahre alt.

 

  

 

Investitionen und Planung: Förderverein Itzenplitz/Saarland/Gemeinde/RAG-

 

Stiftung, Sponsoren.

 

              -----------------------------------------------------------------

 

 

 

Die alten Waschkauen (1910) der Grube Itzenplitz (Denkmalschutz):

 

Die wohl am schönsten sanierten Waschkauen im Saarland waren nicht nur ein Gewinn für die Optik der historischen Grubenanlage sondern es wurden auch über 50 Arbeitsplätze geschaffen.

 

2 der 3 alten Kauen sind bereits fertig und vermietet, Investition ca. 1,5 Mio. Euro, Städtebaufördermittel 160.000 Euro. (400 qm Wohnfläche, 1600 qm Gewerbefläche)

 

 

 

Investition und Planung,  Privat: Eric Kleer

 

 

 

              -----------------------------------------------------------------

 

 

 

Betsaal der Königlich - Preußischen – Bergbehörde (1868)

 

(Denkmalschutz):

 

Die Restaurierung des heute noch einzigen Betsaals in Deutschland, der noch als Ev. Kirche genutzt wird, ist fast abgeschlossen.

 

 

 

Investition und Planung, ev. Kirche

 

         -----------------------------------------------------------------

 

 

 

Grubenbahnhof an der Grube Itzenplitz (1860) (Denkmalschutz):

 

Architektonische Besonderheit, Stationsgebäude errichtet von der königlich preußischen Eisenbahndirektion.

 

Investition und Planung Privat

 

         -----------------------------------------------------------------

 

 

 

Alte Lampenstube (1909) der Grube Itzenplitz (Denkmalschutz):

 

Investition und Planung - Privat (fast abgeschlossen)

 

 

 

           ---------------------------------------------------------------

 

  

Logierhaus (privates Schlafhaus 1904) (Denkmalschutz):

 

Investition und Planung - Privat

 

 

 

          -----------------------------------------------------------------

 

 

 

Insgesamt wurden bisher von privaten Investoren rund 5 Mill. Euro in die Restaurierung der alten Gebäude auf und um die historische Grubenanlage gesteckt.

 

Auf und um die Grubenanlage Itzenplitz sind zu sehen:

 

Die Ursprünge des Kohleabbaus an der Saar (15.-16. Jahrhundert):

 

1.Pingen und Schürfe.(Kohlelöcher übertage dort,

   wo Flöze an der Tagesoberfläche ausstreichen,    mit 350 Pingen das größte Pingenfeld im                 Saarland)

 

 

          2. Stollenabbau

 

 

 

3. Das älteste Seilscheibenfördergerüst im              Saarland  (1886).

 

Von hoher architektonischer Qualität ist das        dazugehörige Fördermaschinenhaus, sowie            das aus den1880er Jahren stammende                 Schalthaus.

 

 

 

4. Fördergerüst Schacht 2 (1957)

 

 

 

5. Waschkauen ect. (1910)

 

 

 

6. Grubenbahnhof (1860)

 

 

 

7. Königl. Preußischer Betsaal (1886) ect. ect.

 

 

 

Wenn die Kontaminierung auf der Anlage beseitigt und die prägenden denkmalgeschützten Teile restauriert sind, wird Itzenplitz zu einem Schmuckstück, auf dem sich die Geschichte des Kohleabbaus an der Saar vom Pingenabbau, ca. 15. Jahrhundert, über den Stollenabbau bis zur Seilfahrt auf überschaubarem Raum exakt nachvollziehen lässt. 

 

  • Artikel im Mitteilungsblatt der Gemeinde Schiffweiler, Ausgabe Mittwoch, 13.12.17  vom Historischen Verein Schiffweiler zu den kürzlich neu erschienenen Heimatblättern 2017.                                                                        In den Heimatblättern ist auch eine umfangreiche Abhandlung über unseren Förderverein, seine Geschichte und seine bisherigen Aktivitäten veröffentlicht.  

 

 Zum Vergrößern und Lesen bitte auf den Artikel klicken

 

Anmerkung des Vorstandes zum Artikel:

Der Vorstand des FV Itzenplitz kann die in dem SZ-Artikel von Herrn Herbert Hartmann behauptete "unwiderbringliche Zerstörung von Pingen" durch Arbeiten eines Subunternehmers des Saarforstes nicht bestätigen.

  • Mitgliederbrief Juli 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freundinnen und Freunde,

 

unser Pumpenhausfest anlässlich der Übergabe des historischen Bauwerks an die Gemeinde ist gut angekommen. Den zahlreichen Besuchern hat es gut gefallen und sowohl die Zeitungen als auch Rundfunk und Fernsehen haben sehr positiv darüber berichtet.

 

Inzwischen ist unser schönes Pumpenhaus auch von Seiten der Medien zu einem der meist fotografierten und gefilmten Gebäude des Saarlandes geworden.

 

Der Vorstand des Vereins bedankt sich herzlich, auch wenn das Ereignis schon „einige“ Tage vorbei ist, bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

 

Ein besonderer Dank geht an die Helfer und Mitglieder des Vereins : Gustav Rippel, Christian Feld, Birgit Breuer, Kerstin und Klaus Gorny, Delf Slotta, Edeltrud Baltes, Hans Walter Bronder, Petra Christmann, Ute Beck, Walter Puhl, Horst Kraemer, Anke, Luca und Horst Krummenauer, Nicole Zägel, Eric Kleer, Jürgen Wild, sowie an den Musikverein „Harmonie“ Schiffweiler und seinen Vorsitzenden Hans Hermann Woll.

 

Ebenfalls bedanken möchte wir uns bei Martina Puhl-Krapf, dem Bauhof der Gemeinde Schiffweiler unter Leitung von Uwe Sausen und den großzügigen Sponsoren und Förderern des Vereins :       Fam. Joachim Jakob, Landrat Sören Meng, MdL Christina Baltes, Bürgermeister Markus Fuchs und nicht zuletzt auch bei unserem Getränke - und Mobiliarlieferant Joachim Bechtel.

 

Sehr gefreut haben wir uns auch über den Besuch des namhaften 90-jährigen Künstlers Ferdinand Selgrad, der unter anderem das bleiverglaste Fenster im Innenraum des Pumpenhauses, das früher unser altes Heiligenwalder Rathaus schmückte, geschaffen hat.

 

Herzlich willkommen waren uns auch MdB Christian Petry,             der Vors. der SPD Landtagsfraktion Stefan Pauluhn mit seiner Familie, MdL Eugen Roth und Christina Baltes, sowie der        Umwelt-Staatssekretär Roland Krämer.

 

Auch den Innenminister a. D. von Luxemburg Jeanmarie Halsdorf, den 1. Schöffen der Gemeinde Pétange Roland Breyer und Mitglieder des Gemeinderats konnte ich ebenso herzlich begrüßen wie die Mitglieder des Schiffweiler Gemeinderats, die Ortsvorsteher und die Ortsräte.

 

Gefreut haben wir uns auch über die Anwesenheit von             Heribert Maurer, Chef des Oberbergamts, Friedrich Denne,         Vors. des Vereins für Landeskunde, von Christian Rau von der Tourismuszentrale, den Vertretern des Denkmalamtes, von Sponsoren, Handwerkern, Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Vorsitzenden zahlreicher Heiligenwalder Vereine.

 

Auch der Besuch unserer Mitglieder/innen, insbesondere der     Fam. Wald aus Langenargen am schönen Bodensee, die alle ihr Pumpenhaus in seinem neuen Gewand sehen wollten, hat uns viel Freude gemacht.

 

 

Wir bedanken uns für Ihre Mitgliedschaft und hoffen, dass Sie unserem Verein auch weiterhin bei der Durchführung neuer Projekte die Treue halten.

 

Auch über neue Mitgliedschaften freuen wir uns sehr.

 

Herzlichst

Ihr

Rüdiger Zakrzewski

1. Vorsitzender des FV Itzenplitz

 

                            -------------------------------------------

 

Unsere Bankverbindung   :

 

Sparkasse Neunkirchen   

Bankleitzahl 59252046

Kontnr. 00 500 30493

IBAN: DE08 5925 2046 0050 0304 93                   

  • Nachstehend ein Artikel aus dem Neunkircher Stadtmagazin "es Heftche"zu unserem Pumpenhausfest vom 15.06.17

(zum Vergrößern u. Lesen bitte auf den Artikel klicken)

(Zum Lesen u. Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

  • Unsere Weihnachtskarte 2016 von Gerd Wehlack, erhältlich in 2 Versionen, einer "Heiligenwalder"- und einer neutralen Version.

             Mal wieder ein Meisterwerk, danke Gerd !

 

             Erhältlich bei :

                 > Claudis Schreibwaren, Schulstr. 38

              > Tabaklädchen Petra Röhlinger-Zorn,                                  Pestalozzistr. 47

              > Friseursalon Brengel, Kaiserstr. 1

              > Gaststätte "Zum Blauen Stern",

                 Pestalozzistr. 108

              > Gaststätte Jahnturnhalle

              > Tennisheim "Grün-Weiß Heiligenwald"

              > Kulturamt Merchweiler

              > Tourismus- und Kulturzentrale Neunkirchen,                    Am Bergwerk Reden

              > Gerd Wehlack, Nahestr. 5, Schiffweiler

 

  • Unsere Karte von Gerd Wehlack ist ganz toll geworden.  "Super", danke Gerd, ein echtes Meisterwerk ! Die Karten sind im Verkauf für 1 € erhältlich bei  
                  > Schreibwaren Anja Zägel, Schulstr. 9

                  > Bistro SaXenkreuz, Sabine Jochum

                  > Tabaklädchen Petra Röhlinger-Zorn, Pestalozzistr. 47

                  > Claudis Schreibwaren (Post), Schulstr. 38

                  > Friseursalon Brengel, Kaiserstr. 1

                  > Fischerhütte am Itzenplitzer Weiher

                  > Gasthaus "Zum Blauen Stern", Pestalozzistr. 108

                  > Gerd Wehlack, Nahestr. 5, Schiffweiler 

Unbedingt Lesen:

Protokoll unserer Generalversammlung vom 23.02.2018 siehe "Aktuelles/Termine".

 

Anschauen:

Fotos von unserem Fest am 26.08.18

siehe "Foto - Chronik"